Home Bei uns an Bord
Bei uns an Bord
Der Skipper

Porträt2

 
 
Landläufig sagt man, dass Fernweh Ausdruck von Unzufriedenheit ist – eine Flucht vor sich selbst. Seefahrig aber weiß man, dass nirgends besser vor sich selbst davonzulaufen ist, als daheim auf dem Sofa.

Unterwegs sein, das ist für den Segler beileibe keine Flucht, höchstens Sucht - letztlich simple Bestimmung. Carpe diem! Es gibt Weltmeere zu besegeln, ferne Länder zu besuchen, fremde Kulturen zu erfahren und beeindruckende Erfahrungen zu machen.

Das Leben ist nicht gestern und nicht morgen - es ist heute! Unter diesem Motto bin ich schon viel  rumgekommen - war als Skipper, Tauchlehrer, Fotograf, Segellehrer, Drehbuchautor und Regisseur auf allen fünf Kontinenten unterwegs. Trotzdem gibt es noch jede Menge Ecken auf dieser Welt, die ich noch nicht besucht habe - und andere, die ich unbedingt nochmal besuchen muss. 

Auf der Reise mit Alita habe ich mir das Ziel gesetzt, ausgetretene Pfade möglichst zu meiden und gemeinsam mit Dir das Besondere zu suchen.

Meinen Job als Skipper, also als Schiffsführer, nehme ich ernst – ohne ihn zu ernst zu nehmen. Ein Skipper muss Yacht und Crew zu jeder Zeit sicher durch alle Eventualitäten zum Ziel führen. Mit Sicherheit hat Sicherheit die oberste Priorität. Aber der Spaß darf dabei nicht zu kurz kommen. Deswegen braucht ein guter Skipper nicht nur Kenntnisse in Meteorologie, Nautik, Seemannschaft und Psychologie - sondern vor allem braucht er Fähigkeiten in Geduld, Ausdauer, Komik und Kochkunst.
 
Ich liebe das Segeln. Ich genieße vom Wind an ferne Orte getragen zu werden und jeden einzelnen Meter zu erleben. Ich liebe es fremde Länder und Kulturen zu erfahren und an vertrauten Küsten Neues zu entdecken. Ich bin für mein Leben gern am und auf dem Meer – als Taucher sogar im Meer. Und ich versuche möglichst immer "da zu sein", wo ich gerade bin - das gelingt mir am Besten an Bord.

 
Die Skipperin
Trau Dich! Das ist mein Motto. Seit ein paar Jahren traue ich mich zu träumen und meine Träume zu leben. Das ist nicht immer leicht, aber ich habe viel Glück dabei gefunden.

Segeln auf den Weltmeeren; diesen Traum habe ich seit meiner Kindheit. Sich freimachen vom Alltäglichen, die Weite spüren, im Einklang mit der Natur auf den Spuren der alten Seefahrer die Welt entdecken – was gibt es Schöneres?

Im letzten Jahr bin ich von der Jolle auf die Yacht, vom überschaubaren See aufs große Meer umgestiegen. Und weil ich alles voll und ganz mache, mit Haut und Haaren angehe, habe ich nach den üblichen Scheinen gleich noch den Hochseeschein vom DSV (SHS) angesteuert. Mein Meilentörn für die praktische Prüfung des SSS war auch gleichzeitig die Krönung meines bisherigen Seglerlebens: Die erste große Überführungsfahrt von Alita, von der Türkei bis auf die Kanaren. Auf diesen 2400 Seemeilen habe ich mich unsterblich in sie verliebt und das hat mir den letzten Schubs gegeben, den lang gehegten Traum in die Realität umzusetzen.

Ich freue mich wahnsinnig, dass ich zusammen mit Alita, Marcus und Dir diese große Reise antreten darf. Wir werden viel Spaß haben, sowohl auf dem Meer als auch an Land bei gemeinsamen Ausflügen. Wenn Du magst, kannst Du mich gerne begleiten, wenn ich bei Gelegenheit meinen anderen Leidenschaften Tanzen (Ballett und Salsa) und Fotografie nachgehe.

Es liegt mir sehr am Herzen, dass Deine Fahrt auf Alita für Dich ein genauso unvergessliches Erlebnis wird, wie es die erste Fahrt für mich war. Dafür werde ich mein Möglichstes tun.
 
Die Crew
Die Crew, das bist Du. Du bist an Bord um zu Segeln, zu Tauchen, zu Entspannen, zu Sonnen und gemeinsam mit uns die Welt zu Erkunden.


 


Main page